Hyaluronsäurefiller

Entstehen mit der Zeit Linien und Fältchen in der Haut, hat dies unter anderem damit zu tun, dass die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure nachlässt. Diese ist ein natürlicher Bestandteil der Haut und des Bindegewebes. Sie ist unter anderem für die Wasserspeicherung in der Haut zuständig und lässt die Haut in gesundem Zustand ebenmäßig und glatt wirken.

Doch nicht nur die Hautfeuchtigkeit lässt nach. Sämtliche Strukturen im Gesicht wie das Gesichtsfett, Muskeln und Knochen verändern sich im Laufe des Lebens. Es kommt zu einem Volumenverlust im Gesicht.

Hyaluronsäurefiller sind dazu gedacht, fehlendes Volumen und Falten aufzufüllen. Sie sind gelartig mit verschieden stark ausgeprägter Hebekraft.

Die Indikationen

Weniger stark ausgeprägte Fältchen und Falten können durch Filler mit leichter oder mittlerer Hebekraft gebessert werden. Typische Einsatzbereiche sind Perioralfalten, Nasolabial- und Marionettenfalten. Indem man diese Filler fächerförmig unter der Haut verteilt, kann die Haut auch hydratisiert und stabilisiert werden.

Filler mit starker Hebekraft können bei Volumenverlust im Gesicht, beispielsweise zum Schläfen-, Wangen- oder Kinnaufbau eingesetzt werden. Das gesamte Gesicht kann so mit Hyaluronsäurefillern modelliert werden. Auch Assymetrien können ausgeglichen werden.

Die Betonung von Lippekontur- und Volumen ist eine weiterer Einsatzbereich der Hyaluronsäurefiller. Dafür werden spezielle Gele verwendet, die der Lippe ein volleres und sinnlicheres Aussehen verleihen können.

Der Effekt

Durch ihre gelartige Substanz ist ein Effekt der Hyaluronsäurefiller sofort sichtbar. Wieviel Millilieter Filler pro Areal benötigt werden, ist individuell von der Person abhängig. Es ist möglich, dass eine Behandlung zwei bis dreimal wiederholt werden muss, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Wiederholung und Auffrischung

Die Filler halten je nach Hersteller und je nach Behandlungsareal unterschiedlich lange. So ist es möglich, dass ein Lippenfiller in der Lippe drei bis sechs Monate hält, ein Filler in der Nasolabialfalte sechs bis neun Monate, und ein Filler auf dem Wangenknochen mehr als zehn Monate. Natürlich hängt es auch individuell von den Lebensumständen ab.

Gerade Faktoren wie Rauchen, Stress, Schichtarbeit, Solarium und Sauna aber auch ein beschleunigter Stoffwechsel lassen Hyaluronsäurefiller schneller abbauen. Es wird empfohlen zur Auffrischung zu kommen wenn man bemerkt, dass das Ergebnis zwar nachlässt, aber noch nicht komplett abgebaut ist.